News & Artikel zum Thema Welpenhandel


Startseite TIERBLOG Alle Postings mit dem Tag: WELPENHANDEL (Gesamt: 3 Artikel)

ALLE POSTINGS MIT DEM TAG WELPENHANDEL
22.12.2016 um 14:39: Online Tierverkauf: Nur tieranzeigen.at vermittelt gesetzeskonform
19.12.2016 um 12:01: TV-Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel
28.12.2008 um 13:13: tieranzeigen.at: Aufklärungskampagne bezgl. Welpenhandel


Online Tierverkauf: Nur tieranzeigen.at vermittelt gesetzeskonform
22.12.2016 um 14:39 - Thema: Tierschutz


VIER PFOTEN lobt tieranzeigen.at: Tiervermittlung korrekt, flächendeckende Identitätsverifizierung

Wien, 21. Dezember 2016 Für die laufende Kampagne „Tatort Internet“ hat VIER PFOTEN bei den gängigen Online-Plattformen tieranzeigen.at, bazar.at, willhaben.at und bazos.at genau nachgefragt, wie ihre Policy für Tieranzeigen lautet und was sie konkret unternehmen, um Missbrauch vorzubeugen. Fazit: Lediglich tieranzeigen.at vermittelt Tiere gesetzeskonform. VIER PFOTEN hatte einen konkreten Kriterienkatalog ausgearbeitet, der den Plattformen vorgelegt wurde. Anhand der Antworten kann man erkennen, wie ernst die Unternehmen sowohl Tier- als auch Konsumentenschutz nehmen. Die Kriterien beinhalten die genaue Überprüfung der Verkäufer, verpflichtende Angaben zum Tier selbst wie etwa über Herkunft und Gesundheit, das exakte Alter etc. sowie eine genaue Auflistung aller Tiere, die nicht verkauft werden dürfen.

„Es ist eigentlich empörend, dass außer tieranzeigen.at alle Plattformen illegale Geschäfte mit Tieren zulassen“, sagt Martina Pluda, Juristin und Kampagnenleiterin von VIER PFOTEN. In Österreich dürfen private Anbieter laut §8a des Tierschutzgesetzes keine Tiere öffentlich mit Gewinnabsicht feilbieten. Dazu berechtigt sind lediglich gemeldete Züchter oder Gewerbetreibende; eine Ausnahme gilt auch für die unentgeltliche Vermittlung von Tieren über das Internet durch Tierschutzvereine, Tierheime , veterinärmedizinische Einrichtungen oder Privatpersonen, die maximal eine Aufwandsentschädigung wie Impf- oder Chipkosten bei Hunden vom neuen Besitzer verlangen. Online-Plattformen sollten nach Ansicht von VIER PFOTEN auch die Verantwortung für die Rechtmäßigkeit ihrer Inserate übernehmen. „Da der Vollzug dieser Regelung im Online-Bereich schwierig ist und Anbieter nicht zur Kontrolle der Inserate verpflichtet sind, ignorieren die Plattformen diese Gesetzgebung einfach“, so Pluda.

tieranzeigen.at hat in den letzten Monaten eine flächendeckende Identitätsverifizierung implementiert. Martina Pluda: „Wir haben festgestellt, dass diese Plattform auch tatsächlich keine Anzeigen, die gegen die Nutzungsbedingungen bzw. gegen das Gesetz verstoßen, freischaltet. Damit ist tieranzeigen.at leider alleine auf weiter Flur – alle anderen Plattformen lassen weiterhin auch Tierinserate durch Private zu.“

„Das Ziel von tieranzeigen.at ist es, die Qualität der Online-Tiervermittlung stetig weiter und nachhaltig zu verbessern. Dabei stehen Sicherheit für Tiere, Käufer und Verkäufer, Gesetzeskonformität und qualitativ hochwertige Anzeigen im Vordergrund“, so Gründer & Geschäftsführer Markus Paß.

Die Konsumenten sollen laut VIER PFOTEN mit „Tatort Internet“ bzw. dem Vergleich der Plattformen eine gewisse Orientierung und ein Bewusstsein bekommen, welche Überlegungen im Zusammenhang mit Tierschutz, aber auch mit Betrugsbekämpfung wichtig sind. Martina Pluda: „Wir können leider nicht verhindern, dass Tiere in Österreich oder sonst wo online erworben werden. Es ist uns aber wichtig, dass Tiere nicht einfach als Ware gesehen werden, sondern als fühlende Wesen. Die Leute müssen wissen, dass hier extrem viel Missbrauch passiert.“ In den letzten Jahren hat VIER PFOTEN selbst immer wieder Fälle illegalen Online-Welpenhandels in Österreich aufgedeckt; zuletzt waren die Tierschützer im Februar in Oberösterreich an der Überführung eines Welpenhändler-Pärchens maßgeblich beteiligt.



Für die international laufende Kampagne „Tatort Internet“ hat VIER PFOTEN Recherchen in 10 Ländern durchgeführt, die die Risiken des Online-Tierhandels für Mensch und Tier aufzeigen. Auch in Österreich waren Käufer immer wieder mit Betrugsfällen konfrontiert; oft starb das neu erworbene Tier nach wenige Tagen, oder es erwies sich als gefährlich, wie es etwa bei manchen exotischen Arten der Fall ist. Auch Tiere, deren Haltung in Österreich illegal ist, sind online erhältlich. „Es gibt unzählige Probleme“, fasst es Pluda zusammen. „Mangelnde Beratung, dubiose Quellen und Tierquälerei sind aber die gravierendsten.“ Sämtliche relevanten Informationen zum Thema und viele nützliche Tipps für Konsumenten hat VIER PFOTEN übrigens auf der Kampagnen-Microsite www.petdeception.org/at aufbereitet.

Thema: Tierschutz

Tags: Welpenhandel Vier Pfoten

Permalink: http://www.tieranzeigen.at/blog/949-online-tierverkauf-nur-tieranzeigenat-vermittelt-gesetzeskonform.html

0 Kommentare     Bitte zuerst einloggen um einen Kommentar zu verfassen

 
TV-Kampagne gegen den illegalen Welpenhandel
19.12.2016 um 12:01 - Thema: News


Aufklärung und Bewusstseinsbildung durch Initiative von www.TierFreude.org und www.tieranzeigen.at

Wien, 19.12.2016 - Der illegale Hundehandel boomt wie nie zuvor. Unseriöse Händler bieten schwanzwedelnde Jungtiere mit herzzereißendem Blick aus treuen Hundeaugen zu Dumping-Preisen an. Diese Welpen werden überwiegend vor der 9. Lebenswoche von den Muttertieren getrennt, Haltung und Herkunft sind unbekannt. Meistens erhält man Impfpässe mit gefälschten Einträgen dazu.

9 von 10 Welpen leiden an schwerwiegenden Erkrankungen. Die Folgen sind kostenintensive Tierspitalsbesuche und in letzter Konsequenz oft der qualvolle Tod des bereits liebgewonnenen Tieres.

Der „Verein TierFreude“ hat sich dem Tierschutz verschrieben und leistet gemeinsam mit www.tieranzeigen.at Aufklärungsarbeit, damit der illegale Welpenhandel keine Chance mehr hat! Bitte helfen Sie mit, dem Tierleid entgegenzutreten, indem Sie ausschließlich bei seriösen Züchtern kaufen oder ein Tier aus einem regionalen Tierheim adoptieren!

Unsere TV-Kampagne ist unter folgenden Links zu sehen:
Facebook Seite von tierfreude.org, Facebook Seite von tieranzeigen.at

Ermöglicht durch die Unterstützung von:

PURE Naturfutter - qualitativ hochwertige und biologisch-artgerechte Nahrung für Hunde und Katzen, WUFF - das Hundemagazin, Humani Mensch-Tier Zentrum Opponitz, SZTVT - Schulungszentrum für Tierverhaltenstherapie und Erziehungsberatung, DogTIME – Hundetraining, das verbindet & www.tieranzeigen.at.

Schauspieler: Hans-Christian Haas, Lisa Schmid, Gerhard Gradinger, Erik L Willers
Stimme: Thomas Eichhorn
Kamera: Ulrich Neuburg
Audio Mastering: Tonstudio Tonetown
Studio: Wernig Media - Stefan Wernig

www.tieranzeigen.at stellt sich kurz vor:

Das Ziel von tieranzeigen.at ist es, die Qualität der Online Tiervermittlung stetig weiter und nachhaltig zu verbessern. Dabei stehen Sicherheit für Tiere, Käufer & Verkäufer, Gesetzeskonformität und qualitativ hochwertige Anzeigen im Vordergrund.

So müssen beispielsweise österreichische Hundeverkäufer ihre behördliche Zuchtbestätigung, bzw. deutsche Inserenten einen Nachweis ihrer Vereinszugehörigkeit vorweisen, um Hunde gewinnbringend anbieten zu können. Wer seinen Hund ohne Gewinnabsicht gegen eine Aufwandsentschädigung vermitteln möchte, kann dies nach einem erfolgten Identitätscheck natürlich ebenso machen.

„Dass unsere zahlreichen Optimierungen zum 1. Platz der aktuellen Vier Pfoten Kampagne „Tatort Internet“ geführt haben, freut uns natürlich sehr und zeigt auf, wie wichtig es ist, alles Mögliche dafür zu tun, dem illegalen Welpenhandel keine Chance zu geben“, so Gründer & Geschäftsführer Markus Paß.

Thema: News

Tags: Welpenhandel Welpenhändler Hundevermehrer Hundewelpen Hundemafia

Permalink: http://www.tieranzeigen.at/blog/948-tv-kampagne-gegen-den-illegalen-welpenhandel.html

0 Kommentare     Bitte zuerst einloggen um einen Kommentar zu verfassen

 
tieranzeigen.at: Aufklärungskampagne bezgl. Welpenhandel
28.12.2008 um 13:13 - Thema: News


Augen auf beim Hundekauf!

Zur Bekämpfung unseriöser Welpenhändler-Anzeigen, verwendet tieranzeigen.at seit Bestehen der Plattform zahlreiche erfolgreiche Sicherheitsmechanismen um die Veröffentlichung sogenannter Hundemafia-Anzeigen bestmöglich zu unterbinden, bzw. die Anzeigenschaltung erst garnicht zu ermöglichen.

Rassehunde werden meist ab 500 Euro aufwärts angeboten, was leider auch zur Folge hat, das unseriöse Verkäufer, bzw. auch Welpenhändler, Massenzüchter genannt, ihr Unwesen treiben und Dir Hunde verkaufen wollen, die beispielsweise krank sind, gar nicht selbst gezüchtet wurden, etc.

Die angebotenen Hunde stammen meist aus dem Ausland (Ungarn, Tschechien, Slowakei, etc.) und können leider aufgrund kaum vorhandener Grenzkontrollen problemlos nach Österreich transportiert werden.

Dies ist auch der Grund warum tieranzeigen.at seit Bestehen nur für Österreich und Deutschland bestimmt ist.

Damit die "Wichtigen Infos vor dem Hundekauf" auch wirklich gelesen werden, haben wir uns vor kurzem dazu entschlossen, die Kontakt-Telefonnummern von Inserenten bei Hundeanzeigen vorerst auszublenden.
An jener Stelle wo einst die Telefonnummer sofort zu lesen war ist nun ein Link "Telefonnummer & Sicherheitsinfos anzeigen" angeführt, bei welchem sich nach Anklicken ein Infofenster mit den "Wichtigen Infos vor dem Hundekauf" öffnet.

Am Ende dieses Infofensters ist dann auch die Telefonnummer des Inserenten angeführt.

Hat ein Hunde-Inserent keine Telefonnummer angegeben, so wird dem Interessenten die entsprechende Info nach Benutzung des integrierten Email Kontaktformulars eingeblendet.

Unser Ziel ist es, dass die für den Welpenkauf so wichtigen Infos auch von jedem Interessenten gelesen werden.
Kaufe also keine Hunde auf der Straße, aus Kartons, Käfigen oder sonstigen dubiosen Orten und helfe aktiv mit, diesem schmutzigen Geschäft keine Chance zu geben.

In diesem Sinne "Augen auf beim Hundekauf!".
http://www.tieranzeigen.at/hunde/wichtig-vor-dem-hundekauf.php

Tierische Grüße,
Dein tieranzeigen.at Team

Thema: News

Tags: Hundewelpen Welpenhandel

Permalink: http://www.tieranzeigen.at/blog/137-tieranzeigenat-aufklaerungskampagne-bezgl-hundemafia.html

0 Kommentare     Bitte zuerst einloggen um einen Kommentar zu verfassen


 

Website © by melwindesign.com
All rights reserved.


Impressum | Allgemeine Nutzungs- und Geschäftsbedingungen & Datenschutzbestimmungen | Werben auf tieranzeigen.at